Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

„Berufswahl heute“

300 Besucher nutzten den Info-Abend in der Darmstädter Centralstation

22.04.2016

Fotos: Claus Völker

Impressionen vom Info-Abend

Darmstadt. „Bis in die späten 1950er Jahre war der Karriereweg durch den Lebenslauf der Eltern vorgegeben“, so Dr. Marc Calmbach, SINUS Institut Berlin und Autor der Studie „Wie ticken Jugendliche?“. Heute würden Berufe zwar nicht mehr unbedingt „in der Familie“ liegen, dennoch seien Eltern aktive und gefragte Unterstützer und Begleiter bei der Berufswahl.

Diese Aufgabe erfordere umfangreiches Fachwissen, Weitsicht und weitreichende Informationsbeschaffung. Viele Eltern fühlten sich jedoch angesichts der Vielfalt an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten überfordert. Hinzu kämen unterschiedliche Wissens-stände, zahlreiche Fragen und diffuse Ängste.

Gemeinsam mit Partnern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft veranstaltete der Unternehmerverband Südhessen e.V. am 20. April 2016 einen Infoabend zum Thema „Berufswahl heute“ in der Centralstation in Darmstadt. Angesprochen waren Eltern, Lehrer, Jugendpfleger, Paten für Ausbildung, aber auch ehrenamtlichen Helfer, die sich bei der Integration von Migranten und Flüchtlingen engagieren.

Nach dem Impulsvortrag Calmbachs wurden die Themen Berufsorientierung, Berufswahl, Karriereplanung, Ausbildungsvertrag sowie Integration in fünf Dialogforen vertieft. Die über 300 Besucher hatten außerdem die Möglichkeit, sich mit Ausbildungsleitern und Azubis von acht südhessischen Betrieben sowie Bildungsbeauftragten verschiedener Einrichtungen an insgesamt 14 Informationsständen auszutauschen.

„Etwas Derartiges hatten wir schon länger im Sinn, zumal Eltern auf größeren Messen und Infotagen – mit Ausnahme der hobit - in ihrer Rolle als „Berufsberater ihrer Kinder“ meist außen vorbleiben. Dabei haben sie erfahrungsgemäß noch einmal ganz andere Fragen zur Berufswahl als die Jugendlichen selbst. Umso mehr freuen wir uns, dass wir so viele hochkarätige Partner aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft für unsere Idee gewinnen konnten“, sagte Wolfgang Drechsler, Geschäftsführer der Unternehmerverbände Südhessen.

„Bei diesem neuen Info-Format belassen wir es nicht bei Vorträgen und Fragerunden, sondern eröffnen den Eltern durch die Infostände, die mit Ausbildungsexperten und Beratern besetzt sind, eine innovative Kommunikationsplattform zur Berufswahl“, betonte Dr. Jürgen Born, Vorstandsmitglied des Unternehmerverbandes Südhessen und Geschäftsführer der Spatial Business Integration GmbH aus Darmstadt.

Sowohl Stadträtin Barbara Akdeniz und Kreisbeigeordnete Rosemarie Lück, als auch Susanne Berneit von der Agentur für Arbeit Darmstadt und Nobert Schultze vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft betonten, dass die Berufsorientierung ein Prozess ist. Außerdem bedeute „Berufsorientierung“ nicht gleich „Berufswahl“. Schüler sollten am besten schon in der 7. Klasse mit der Berufsorientierung beginnen und in den darauffolgenden Klassen und Schuljahren praktische Erfahrungen – sei es beim Schüler-Praktikum, im Nebenjob oder im Rahmen einer Betriebserkundung – sammeln.

Mitwirkende Unternehmen:
Adam Opel AG | Merck KGaA | ENTEGA AG | Continental Automotive GmbH | Evonik Industries AG | WIEST Autohäuser | Sirona Dental Services GmbH | Schenck Process GmbH

Mitwirkende Institutionen:
Wissenschaftsstadt Darmstadt | Landkreis Darmstadt-Dieburg | Agentur für Arbeit Darmstadt | Kreiselternbeirat Darmstadt-Dieburg | Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. | Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Südhessen | Unternehmerverband Südhessen e.V.

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Fabienne Bardonner, B.Sc.

Leiterin Kommunikation und Gesellschaftspolitik

06151 2985-42
fbardonner@remove.this.uvsh.de