Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

3. Elterninfoabend in Darmstadt unterstützt Eltern beim Berufswahlprozess ihrer Kinder

16 Unternehmen und Institutionen informieren über duale Ausbildung und berufliche Entwicklungsperspektiven in der Region

25.05.2018

Die Mitwirkenden des Elterninfoabends in der Centralstation Darmstadt am 24. Mai 2018.

Darmstadt. Bereits zum 3. Mal fand am Donnerstag, 24. Mai 2018 der
Elterninfoabend in der Centralstation in Darmstadt statt. Unter dem Motto ‚Berufswahl braucht Sie!‘ informierten 16 Unternehmen, Institutionen und Verbände Eltern, Mentoren und Paten für Ausbildung, Elternbeiräte, Lehrkräfte und Fachkräfte der Jugendhilfe über duale Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsperspektiven in Südhessen.

„Eltern, Lehrer und Freude sind immer noch die wichtigsten Ratgeber bei der Berufswahl junger Menschen. Diesen stehen heute eine Vielzahl von Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungsbranchen offen. Gleichzeitig steigt der Fachkräftebedarf in den Unternehmen. In Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 werden Nachwuchskräfte gesucht, die sich gut informiert für eine duale Ausbildung mit Zukunftsperspektive begeistern können.
Mit dem Elterninfoabend bieten die Veranstalter, die Wissenschaftsstadt Darmstadt, der Landkreis Darmstadt-Dieburg, das Staatliche Schulamt und der Unternehmerverband Südhessen e.V. eine Austauschplattform zwischen Eltern, Ausbildungsverantwortlichen, Vertretern der Kinder- und Jugendförderung sowie Berufsberatern“, sagte Dirk Widuch, Geschäftsführer der Unternehmerverbände Südhessen.

In fünf Dialogforen wurden unterschiedliche Aspekte aus Sicht von Eltern, Auszubildenden, Ausbildern und Beratungsexperten vertieft. Dabei ging es um Fragen, wie ob nach dem Schulabschluss eine duale Ausbildung oder der Besuch einer weiterführenden Schule angestrebt werden sollte, aber auch um Ausbildungsinhalte, Berufsbilder, das duale Ausbildungssystem und den Bewerbungsprozess von der schriftlichen Bewerbung über das Vorstellungsgespräch bis hin zum Ausbildungsvertrag. Auch Entwicklungsmöglichkeiten in und nach der Ausbildung wurden thematisiert.

Der Berufspädagoge und Leiter des Arbeitsbereichs Technikdidaktik an der TU Darmstadt, Prof. Dr. Ralf Tenberg, hob in seinem Vortrag „Die Arbeitswelt im Wandel – Wozu brauchen wir Berufsausbildung?“ den Stellenwert der dualen Ausbildung als konstantes Fundament für eine gelingende Karriereplanung junger Menschen hervor.

Bastian Zeiss, Mitbegründer der Coaching-Agentur Great Movement GbR aus Darmstadt, sprach in seinem Impulsvortrag „Entscheidungsmut – Warum die Zeit nach der Schule nicht durchgeplant sein muss!“ über die Wichtigkeit, einen Berufsweg einzuschlagen, dessen Ausgangsbasis die eigene Begeisterungsfähigkeit und Motivation ist.

Eine hohe Abbruchquote im Studium und in der Ausbildung zeige, dass die Anschlussfähigkeit der Schulabgänger dringend verbessert werden muss. Informationsangebote, wie der Elterninfoabend, bringen Ausbildungsverantwortliche und Bildungsexperten in einem interaktiven Informationsaustausch zusammen. Mit diesem Format werde die vernetzte Zusammenarbeit gestärkt und das Wissen über die Vielfalt der Berufe in Südhessen vertieft, meint Dirk Widuch.

Die mitwirkenden Unternehmen sind:
Merck KGaA | Evonik Industries AG | ENTEGA AG | Continental Automotive GmbH | Dentsply Sirona |  ALDI Süd | Sparkasse Darmstadt | Bildungszentrum für Gesundheit Mathildenhöhe (BZG) |
Schenck Process Europe GmbH |

Die mitwirkenden Institutionen sind:
Wissenschaftsstadt Darmstadt | Landkreis Darmstadt-Dieburg | Agentur für Arbeit Darmstadt | Kreiselternbeirat Darmstadt-Dieburg | Staatliches Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt | Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. |
Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Südhessen | Unternehmerverband Südhessen e.V. |

Den Vortrag von Prof. Dr. Ralf Tenberg können Sie HIER kostenlos als PDF-Datei herunterladen.

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Fabienne Bardonner, B.Sc.

Leiterin Kommunikation und Gesellschaftspolitik

06151 2985-42
fbardonner@remove.this.uvsh.de