Fortbildungsprogramm 2018/2019
Südhessens innovatives Bildungsnetzwerk
Menü

Das Gütesiegel „Berufs- und Studienorientierung Hessen“

Für Jugendliche ist eine gute Vorbereitung auf die Berufs- und Arbeitswelt Voraussetzung für die Einmündung in ein erfolgreiches Erwerbsleben.

Das „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“ wurde mit Beginn des Schuljahres 2010/11 in Hessen eingeführt.

Das Gütesiegel wird an allgemeinbildende Schulen mit Sekundarstufe I und II einschließlich beruflicher Gymnasien vergeben, die ein ganzheitliches, fächerverbindendes Konzept zur Berufs- und Studienorientierung (bei gymnasialer Oberstufe) umsetzen – und zwar beginnend mit der 7. Klasse. Dazu gehören zum Beispiel Kompetenzfeststellungsverfahren und Berufsvorbereitungsprojekte.

Ehrung der südhessischen Gütesiegel-Schulen am 14.09.2017, Industrie- und Handelskammer, Frankfurt | Bildquelle: © IHK Darmstadt

Das Gütesiegel ist ein gemeinsames Projekt von Politik, Wirtschaft, Agentur für Arbeit und den Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT. Inzwischen ist es sogar Bestandteil des „Gesamtkonzepts Fachkräftesicherung Hessen“ der Hessischen Landesregierung sowie Baustein der landesweiten Strategie zur „Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf“ (OloV).

Die Zertifizierung der Schulen erfolgt durch Auditoren aus Unternehmen, Schulen, Bildungs- und Beratungseinrichtungen. Nach drei Jahren steht die Rezertifizierung an.

In Südhessen sind aktuell 19 Schulen mit dem Gütesiegel ausgezeichnet.

Möchten Sie das Gütesiegel für Ihre Schule erhalten? Dann bewerben Sie sich!

Weitere Informationen finden Sie auf der OloV-Website: http://www.olov-hessen.de/guetesiegel 
oder bei

Beatrix Kaiser
Projektbüro Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen
Telefon: 069 27224-830
Telefax: 069 27224-839
E-Mail schreiben

Die Auszeichnung der in diesem Jahr zertifizierten Gütesiegel-Schulen findet am 5. September 2018 in der Alten Schlosserei in Offenbach statt.