Fortbildungsprogramm 2017/2018
Südhessens innovatives Bildungsnetzwerk
Menü

Zukunftsprogramm Bildung

Wir sind Impulsgeber, Dialogpartner und Dienstleister zwischen Schule, Ausbildung, Studium und Beruf!

Vision

Die Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT und Hochschule-Wirtschaft Südhessen vernetzen Kompetenzen aus Schule, Hochschule und Wirtschaft, damit sich Schüler zu mündigen, selbstbestimmten und kompetenten Persönlichkeiten entwickeln können. Dies stärkt in Zeiten demografischer Veränderungen, fortschreitender Globalisierung, technischer Innovationen und steigender Qualifikationsanforderungen die Berufschancen und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

 

Ziele
MINT-Förderung


Kompetenzerwerb und Schulentwicklung

 


Berufs- und Studienorientierung
Zielgruppen

Schulleitungen, Lehrkräfte, Schüler und Eltern

 

Angebote

MINT-Vertiefung

Nawi-Fachtag

Betriebserkundungen 

im MINT-Umfeld

Lernlabor Technik

Managementseminare für  Schulleitungen

Vorträge

Qualifizierung von Schülern

Aufbau von Bildungspartnerschaften

Digitales Lehren und Lernen

  • Nacht der Ausbildung
  • Ausbildungsinfotage
  • hobit
  • konaktiva
  • I AM MINT
  • Opel Adam – "Mobil und authentisch"

  • Elterninfoabend
  • App „i-zubi“ / Virtuelle Messe
  • M+E-Wochen mit dem InfoTruck

 

Gesellschaftlicher Nutzen


Fortentwicklung des Wirtschafts-, Technologie- und Bildungsstandorts Südhessen

 

Gewinnung qualifizierter Nachwuchskräfte

Reduzierung des Fachkräftemangels

Vermeidung von Ausbildungs- und Studienabbrüchen

Förderung der Schul- und Unterrichtsentwicklung 

Ausbau von Bildungspartnerschaften

Erweiterung des Bildungskanons

 

Leitlinien

Unsere Arbeit steht für: Bildung, Qualität, Zukunftssicherung und Nachhaltigkeit

Bildung: Die zentrale Herausforderung unserer Zeit

Sozialer, demografischer und technologischer Wandel sowie der globale Wettbewerb stellen immer höhere Anforderungen an den Einzelnen, auch im Hinblick auf persönliche Kompetenzen, gesellschaftliche Urteilsfähigkeit und ökonomisches Wissen. Junge Menschen im Erziehungs- und Bildungsprozess müssen darauf rechtzeitig vorbereitet werden. Welche Anforderungen stellen Unternehmen an ihre Auszubildenden und Mitarbeiter? Was erwartet die Hochschule von ihren Studenten? Wohin entwickelt sich die Berufs- und Arbeitswelt? Wie können Schulen und Hochschulen den Wandel aktiv mitgestalten? Das alles sind Fragen, die kompetente Antworten zur Orientierung verlangen. Wir geben diese Hilfe.

Qualität: Guter Unterricht in der selbstständigen Schule

An der Nahtstelle zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem sind die Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT und Hochschule-Wirtschaft Südhessen ein wichtiger Impulsgeber, Partner und Förderer. Insbesondere die Verbesserung der Ausbildungsreife und Berufsfähigkeit von Schülern, die Unterstützung der Schulprofilbildung, die Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität, die Unterstützung der Umsetzung des Berufsorientierungscurriculums der Schule im Unterricht und die Fortbildung von Fachlehrern gehören zu unseren zentralen Bildungszielen. Wichtig für uns sind Managementseminare für Schulleitungen, Qualitätsfragen, Lern- und Übergangsbilanzen, Schulpartnerschaften sowie regionale Bildungsnetzwerke mit Kommunen, Städten, Landkreisen, Kindergärten, Schulen, Hochschulen und Unternehmen. Wir fördern diese Ziele.

Zukunftssicherung: Südhessen ist auf gut ausgebildete Menschen angewiesen

Im Wettbewerb der Regionen um qualifizierte Mitarbeiter, neue Arbeitsplätze und Hightech-Produkte gewinnt der Standortfaktor Bildung ständig an Bedeutung. Die Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT und Hochschule-Wirtschaft Südhessen bilden eine innovative Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Fach- und Führungskräften im Bildungs- und Beschäftigungssystem. Davon profitieren Lehrer, die Schüler auf die sich rapide verändernde Arbeitswelt vorbereiten sollen, ebenso wie Schulleitungen, die über professionelles Managementwissen verfügen müssen. Vorausschauend informieren Hochschulen und Unternehmen mithilfe eines effizienten Nachwuchsmarketings zukünftige Mitarbeiter über neue Studien- und Ausbildungsgänge, Anforderungsprofile sowie berufliche Perspektiven und profitieren vom wechselseitigen Austausch der Vertreter von Bildung und Arbeitswelt. Wir unterstützen die Netzwerkpartner. 

Nachhaltigkeit: Schulen schaffen mit ihrer Qualität die Bedingungen für Bildung, gesellschaftliche Teilhabe und Wohlstand 

Leistung und Teilhabe sind untrennbare Bestandteile einer nachhaltigen, verantwortungsbewussten und zukunftsweisenden Bildungsarbeit. Es gilt, diese kontinuierlich weiterzuentwickeln, sodass z.B. neue Erkenntnisse der Pädagogik, der Didaktik, der Lernpsychologie und der Neurowissenschaften ebenso berücksichtigt werden wie gesellschaftliche Veränderungen. Das Wissen um die komplexen Lebenszusammenhänge und die Notwendigkeit eines lebenslangen Lernens fördern bei Lehrenden, Eltern und Schülern das Grundanliegen der Nachhaltigkeit. Wir helfen ihnen bei der Umsetzung.

Werden Sie Mitglied in unseren Arbeitskreisen – wir freuen uns auf Ihre Ideen, Anregungen und Unterstützung!