Fortbildungsprogramm 2017/2018
Südhessens innovatives Bildungsnetzwerk
Menü

Berufsorientierung – „Mobil und authentisch“

HESSENMETALL, Bezirksgruppe Darmstadt und Südhessen, und IG Metall Darmstadt starten eine neue Nachwuchskampagne für duale Berufsausbildung

Unbesetzte Ausbildungsstellen und steigender Fachkräfte-bedarf erfordern neue Initiativen und zukunftsweisendes sozialpartnerschaftliches Handeln. Das Modellprojekt von HESSENMETALL, Bezirksgruppe Darmstadt und Südhessen, und der IG-Metall-Verwaltungsstelle Darmstadt ermöglicht Schülern aus Vorabgangsklassen südhessischer Schulen authentische Einblicke in Berufsbiografien und den Ausbildungsalltag von Auszubildenden der M+E-Industrie. Auszubildende präsentieren dabei in einer Doppelschulstunde ihre Ausbildungsberufe und persönlichen Entwicklungsgeschichten. Zum Einsatz kommt ein Opel ADAM, an dem die jeweiligen Fertigungsteile den Berufen der Auszubildenden zugeordnet und erklärt werden.

Am 1. Juni 2017 startete die neue Nachwuchskampagne für duale Ausbildungsberufe an der Martin-Niemöller-Schule in Riedstadt.

Durch den Erfahrungsaustausch mit Auszubildenden und die Erklärungen am modernen Automobil können junge Menschen sich praxisorientiert und altersgerecht über duale Ausbildungsberufe informieren. Die Kommunikation zwischen Auszubildenden und Schülern wird vorab durch Lehrkräfte im Unterricht vorbereitet sowie durch Mitarbeiter des BWHW begleitet und ergänzt somit die theoretische Berufsorientierung an den Schulen.

Am erfolgreichen Start nahmen die Adam Opel GmbH, die Continental Automotive GmbH und die Sirona Dental Systems GmbH sowie die Martin-Niemöller-Schule (Riedstadt), die Otzbergschule (Lengfeld) und die Schillerschule (Bensheim) teil.

Bisher hat die Kampagne 90 Schüler erreicht und wird aufgrund der positiven Evaluation im Schuljahr 2017/18 mit weiteren Schulen fortgesetzt.