Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

Wirtschaft inklusiv

„Kompetenzen nutzen und Chancen ergreifen“

28.11.2014

V.l.n.r. Karin Mundt, Raúl Aguayo-Krauthausen und Reinhold Stämmler. (Foto: Guido Schiek)

Darmstadt. „In Zeiten des Fachkräftemangels wird es sowohl für Schulen als auch für Unternehmen immer wichtiger, den Blick zu weiten und Kompetenzen auch da zu entdecken, wo sie bisher nicht vermutet wurden. Junge Menschen mit Handicap haben genauso großartige Potentiale wie Menschen ohne Handicap. Wir müssen, gerade auch mit Blick auf die Fachkräftesicherung, umdenken und ihnen Chancen bieten“, forderte Reinhold Stämmler, Geschäftsführer der Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Südhessen.

Bei der gemeinsamen Veranstaltung „Wirtschaft inklusiv - Kompetenzen nutzen und Chancen ergreifen“ vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. und den Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT Südhessen las Raúl Aguayo-Krauthausen am 26. November 2014 im Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft in Darmstadt aus seinem Buch „Dachdecker wollte ich eh nicht werden“.

Der Gründer des Vereins „Sozialhelden“ und Botschafter der „Aktion Mensch“, der selbst im Rollstuhl sitzt und sich als „Glasknochenbesitzer“ bezeichnet, warb gegenüber von Personalverantwortlichen und Lehrern für einen unverkrampften Umgang mit Behinderten.
Parallel zur Lesung gab es einen Infomarkt, auf dem das Integrationsamt, die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer über Leistungen bei der Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen informierten. Dort wurden auch Projekte vorgestellt, die hierbei Unterstützung bieten.

Das Projekt „Wirtschaft inklusiv“ wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände in acht Bundesländern durchgeführt. Ziel ist es, Personalverantwortliche zu gewinnen, die sich für das Thema Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen einsetzen. Durch Veranstaltungen wie diese sowie gezielte Information und Beratung von Unternehmen wird ein wichtiger Beitrag geleistet, um Vorurteile abzubauen und die beruflichen Chancen für Menschen mit Behinderungen zu verbessern.


Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Fabienne Bardonner, B.Sc.

Leiterin Kommunikation und Gesellschaftspolitik

06151 2985-42
fbardonner@remove.this.uvsh.de