Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

VhU-Darmstadt und Südhessen zu den Arbeitsmarktzahlen im Mai 2017

Drechsler: „Befristung und Zeitarbeit entscheidende Hilfen beim Beschäftigungseinstieg“

01.06.2017

Darmstadt. Die Zahl der Arbeitslosen in Südhessen ist im Mai um 158 auf
20.645 gefallen. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 4,6 Prozent.
Die Zahl der sozialversicherten Jobs in ganz Hessen liegt auf dem Rekordniveau
von 2,5 Millionen.
„In Hessen ist nur rund einer von 14 Arbeitsverträgen befristet und
nur einer von 40 Arbeitnehmern ist in der Zeitarbeit tätig. Trotz dieser relativ niedrigen Zahlen sind Zeitarbeit und zunächst befristete Arbeitsverhältnisse entscheidende Hilfen, die zu der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt beitragen. Denn sie ermöglichen gerade Menschen ohne Berufsausbildung und ohne Berufserfahrung den Einstieg in Arbeit. Ich warne vor weiteren Experimenten wie der von den Gewerkschaften geforderten Abschaffung der zweijährigen sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen“, sagte Wolfgang Drechsler, Geschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen.
Besonders jüngere Arbeitnehmer profitierten beim Berufseinstieg von zunächst befristeten Jobs.
„Die wenigsten empfinden die vorläufige Befristung als Problem. Denn drei Viertel der befristet Beschäftigten werden anschließend im selben Betrieb weiterbeschäftigt.
Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Befristungen Menschen ohne
oder nur mit wenig Berufserfahrung beim Einstieg in Arbeit helfen“, sagte Drechsler.
Arbeitslosen ohne Ausbildung gelinge in vielen Fällen über die Zeitarbeit der Wiedereinstieg in Arbeit.
„Jeder fünfte Zeitarbeitnehmer in Deutschland hat keinen Berufsabschluss und schon nach einem Jahr in der Zeitarbeit schafft ein Viertel den Sprung in eine andere Branche. Der Gesetzgeber sollte deshalb von weiteren Einschränkungen absehen, um dieses wichtige Tor in den Arbeitsmarkt nicht zuzumauern“, sagte
Drechsler.

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Fabienne Bardonner, B.Sc.

Leiterin Kommunikation und Gesellschaftspolitik

06151 2985-42
fbardonner@remove.this.uvsh.de