Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

"Umparken im Kopf": Tina Müller zu Gast im Haus der Wirtschaft Südhessen

27.08.2015

Darmstadt. „Die Kampagne „Umparken im Kopf“ war der Auftakt des Imagewandels bei Opel. Sie hat dazu geführt, dass uns die Menschen eine Chance gegeben und wieder mit frischem Blick auf die Marke geschaut haben“, sagte Tina Müller bei ihrem Vortrag am 26. August 2015 im Haus der Wirtschaft Südhessen.

Die ehemalige Kosmetikmanagerin wechselte 2013, nach Stationen bei Henkel und Wella, zu Opel, um der Traditionsmarke zu neuem Glanz zu verhelfen. Dort hatte sie weniger mit der Qualität oder dem Portfolio der Marke zu kämpfen, sondern eher mit dem Image. Ihr Rezept: Vorurteile offen ansprechen und widerlegen. Und zwar mit der einfachen wie genialen Botschaft: „Umparken im Kopf!“

Aktuell setzt Opel einen neuen Innovationsimpuls in der Branche - mit dem persönlichen Online- und Serviceassistenten OnStar. „Mit dem Launch des neuen Astra wird es OnStar für alle Opel-Modelle geben. Auf Knopfdruck verbindet dieser persönliche Online- und Service Assistent direkt mit unserem Call Center. Ganz egal, ob der Fahrer ein Hotel sucht, eine Werkstatt braucht oder eine Panne hat - ihm wird geholfen. OnStar hat eine automatische Unfallhilfe, kann die Fahrzeugposition ermitteln und sofort Hilfe schicken, wenn man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist. Es gibt Diagnose- und Remote-Funktionen per Smartphone. Außerdem arbeitet OnStar als WLAN-Hotspot für bis zu sieben Endgeräte und macht die Fahrzeuge so zum mobilen Internetcafé. Das ist in diesem Umfang einzigartig in unserem Marktsegment“, sagte Tina Müller.

Wolfgang Drechsler, Geschäftsführer der Unternehmerverbände Südhessen, freute sich, dass mit Tina Müller das zuständige Mitglied der Geschäftsführung des Verbandsmitglieds Opel als Gast der Vortragsreihe „Wirtschaft im Dialog“ referierte. In seiner Begrüßung sagte er: „Wir alle werden angesichts der großen gesellschaftlichen Aufgaben, von der Nachwuchsgewinnung und der alternden Gesellschaft über die Reformmüdigkeit bis hin zu den anhaltenden Flüchtlingsströmen, künftig das ‚Umparken im Kopf‘ üben müssen! Wie ermutigend ist es doch, dass Opel uns dafür wichtige Impulse gegeben hat.“

 

Radiobeitrag von Volker Pietzsch, Antenne Mainz.

Kurzvita Tina Müller

Tina Müller ist „Chief Marketing Officer“ und „Member of the Management Board“ der Opel Group GmbH, in der die volle Verantwortung für die Geschäfte von General Motors in Europa gebündelt sind. Seit August 2013 ist sie bei Opel tätig und verantwortet dort die gesamte Markenführung des traditionsreichen Automobilherstellers. Tina Müller studierte Betriebs- und Volkswirtschaftslehre in Deutschland und Frankreich. Ihre Karriere begann sie bei L’Oréal Deutschland. Zunächst wechselte sie zur Wella AG und arbeitete anschließend 17 Jahre lang bei der Henkel KGaA.

Tina Müller während ihres Vortrages am 26. August 2015 in Darmstadt. (Foto: A. Heimann)

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Fabienne Bardonner, B.Sc.

Leiterin Kommunikation und Gesellschaftspolitik

06151 2985-42
fbardonner@remove.this.uvsh.de