Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

Kick-Off-Veranstaltung Arbeitskreis Hochschule-Wirtschaft

14.06.2011

Brachten den Arbeitkreis Hochschule-Wirtschaft gemeinsam auf den Weg (v.l.): Reinhold Stämmler, Bereichsleiter Bildung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Unternehmerverbände Südhessen, Darmstadt); Prof. Dr. Moniko Greif (Hochschule RheinMain, FB Ingenieurwissenschaften, Rüsselsheim); Prof. Dr. Bernd Steffensen (Hochschule Darmstadt, Darmstadt); Prof. Dr. Holger Hanselka (TU Darmstadt, FB Maschinenbau, Darmstadt) und Dr. Jürgen Born (Spatial Business Integration GmbH, Darmstadt).

Darmstadt. Stetige Leistungssteigerung, systematische Personalentwicklung und innovative Produkte – das sind wesentliche Elemente des unternehmerischen Erfolgs. Der neu gegründete Arbeitskreis Hochschule-Wirtschaft baut den Wissenstransfer zwischen Hochschulen, Universitäten und Betrieben in diesen Bereichen aus.

Am Freitag, dem 10. Juni 2011, fand im Haus der Wirtschaft Südhessen die Kick-Off-Veranstaltung des Arbeitskreises statt, in der Ziele, Projekte und Umsetzungswege vereinbart wurden.

„Wir wollen über die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Professoren, Dozenten und Studenten den Wissenstransfer hin zur Wirtschaft und unseren Mitgliedsfirmen optimieren, damit diese von den Impulsen wissenschaftlicher Innovationen profitieren“, sagte Dr. Jürgen Born, Vorstandsmitglied des Unternehmerverbandes Südhessen, der die Gründung des Arbeitskreises initiiert hat.

Die 30 Vertreter von Hochschulen, Universitäten, Unternehmen und Verband einigten sich auf drei wesentliche Themen, die aufgrund ihrer Priorität umgehend in Projekte einmünden sollen.

1.    MINT systematisieren
2.    BETRIEBSEXKURSIONEN professionalisieren
3.    NETZWERKE ausbauen

„Durch die gemeinsame Zusammenarbeit stärken alle Partner ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit“, erklärte Born. „Auch wird der Übergang vom Studium hin zur Anstellung durch persönliche Kontakte erleichtert. Langfristig bietet der Arbeitskreis Antworten zum Fachkräftebedarf, der Personalentwicklung, zur Stärkung der Innovationskraft und wird damit zu einem Impulsgeber für Zukunftsfähigkeit“.

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Fabienne Bardonner, B.Sc.

Leiterin Kommunikation und Gesellschaftspolitik

06151 2985-42
fbardonner@remove.this.uvsh.de