Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

Elf „MINT-freundliche Schulen 2012 in Hessen“ ausgezeichnet

21.09.2012

Die Darmstädter Eleonorenschule ist eine der ausgezeicheneten MINT-freundlichen Schulen in Hessen. Dazu gratulierten Dr. Ellen Walther-Klaus, MINT - Zukunft schaffen, Berlin (l.), Reinhold Stämmler, Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (3.v.l.).

Darmstadt. Am 20. September wurden im Rahmen eines Festaktes im Darmstadtium elf „MINT-freundliche Schulen 2012 in Hessen“ von der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ausgezeichnet, darunter auch die Eleonorenschule Darmstadt und das Alte Kurfürstliche Gymnasium Bensheim.

Reinhold Stämmler, Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V., Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen, wies auf die Bedeutung der MINT-Fächer aus Sicht der Wirtschaft und ihres steigenden Fachkräftebedarfs hin:
„MINT steht für vier zukunftsträchtige Fachgebiete. Jeder engagierte MINT-Lehrer, jede MINT-freundliche Schule, jedes technische Schülerpraktikum sind ein echter Gewinn für die Berufs- und Studienorientierung unserer Schüler und damit auch für unseren Technologiestandort. Wir müssen dazu übergehen, den ‚Technik’-Begriff wieder positiv zu besetzen, an die vielen technischen Innovationen unserer Vorfahren anzuknüpfen und Technik als wichtigen Teil und Treiber unserer Kultur zu begreifen.“

Stämmler sprach sich für ein Technikfach in den Schulen aus, um schon frühzeitig das Interesse der Jugendlichen - und hier vor allem der Mädchen - an Naturwissenschaften und Technik zu wecken. Außerdem forderte er mehr außerschulische Lernorte mit MINT-Bezug. Während Sportvereine und Musikschulen schon seit Jahren flächendeckend Talentförderung betreiben, fehle im MINT-Bereich vielerorts noch eine entsprechende Infrastruktur.

Wie wichtig MINT für Innovation und Wohlstand ist, beschrieb Thomas Sattelberger, ehemaliger Personalvorstand der Deutschen Telekom und Vorstandsvorsitzender der Initiative „MINT Zukunft schaffen“:„Wir möchten MINT-freundliche Schulen für ihr außerordentliches Engagement Anerkennung und Aufmerksamkeit zukommen lassen und sie für den Weg hin zu einer MINT-exzellenten Schule motivieren“, sagt

Die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ wurde im Mai 2008 ins Leben gerufen. Sie bündelt und multipliziert das Engagement hunderter erfolgreicher Einzelinitiativen zur langfristigen Sicherung des MINT-Nachwuchs und zeichnet jedes Jahr MINT-freundliche Schulen aus. Diese sind für Schüler, Eltern und Unternehmen erkennbar und von der Wirtschaft anerkannt. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Fabienne Bardonner, B.Sc.

Leiterin Kommunikation und Gesellschaftspolitik

06151 2985-42
fbardonner@remove.this.uvsh.de