Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

Drechsler: “Unternehmen haben noch nie so viele Arbeitnehmer unbefristet übernommen“

VhU zu den Arbeitsmarktzahlen in Südhessen im Mai 2012

31.05.2012

  • Flexible Beschäftigungsformen unverzichtbar
  • Arbeitsmarkt hat Erfolgsgeschichte hingelegt
  • 10.600 offene Stellen in Südhessen

Darmstadt. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Mai um 898 auf 27.020 zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,0 Prozent.
Hauptursache für diese positive Entwicklung sind neben den saisonalen Faktoren im Frühsommer, die bisher stabile Wirtschaftsentwicklung und die gute Binnenkonjunktur.
„Flexible Beschäftigungsformen wie Befristung oder Zeitarbeit sind im Auf und Ab der Konjunktur für die Unternehmen heute unverzichtbar geworden. Nur so ist es möglich, dass trotz unsicherer Auftragslage Beschäftigte gehalten oder sogar neu eingestellt werden. In den letzten zehn Jahren haben die Unternehmen nie so viele befristete Arbeitnehmer unbefristet übernommen wie heute, fast sechs von zehn. Dies zeigt, dass Flexibilität kein Selbstzweck ist, sondern die Unternehmen sehr verantwortungsvoll damit umgehen“, sagt Wolfgang Drechsler, Geschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen.

Der Arbeitsmarkt in Deutschland und in Hessen habe in den letzten Jahren eine Erfolgsgeschichte hingelegt, von der 2005 auf dem Höhepunkt der Arbeitslosigkeit mit 5 Mio. Arbeitslosen in Deutschland und rund 300.000 in Hessen niemand zu träumen gewagt hätte. Selbst die schwerste Rezession in der Geschichte der Bundesrepublik 2009 konnte den Aufschwung am Arbeitsmarkt nicht stoppen. Noch nie waren so viele Menschen hierzulande erwerbstätig wie heute. „Mit den richtigen Reformen und maßvollen Tarifabschlüssen ist Deutschland innerhalb weniger Jahre vom kranken Mann Europas zum Musterschüler geworden. Selbst für schwierige Fälle wie Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose haben sich auf breiter Front Jobperspektiven eröffnet. Dies sollten alle bedenken, die statt von Flexibilität von prekärer Beschäftigung sprechen und die mit einem staatlichen Mindestlohn ausgestatteten Geringqualifizierten auf eine neue Reise ins Ungewisse schicken wollen“, so Drechsler.

Die bei der Agentur für Arbeit Darmstadt gemeldeten offenen Stellen liegen bei 4.768. Das Gesamtangebot an offenen Stellen in Südhessen beläuft sich auf rund 10.600, da mit Internet, Zeitung oder persönlichem Netzwerk auch andere Wege für die Arbeitskräftesuche genutzt werden.

 

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Fabienne Bardonner, B.Sc.

Leiterin Kommunikation und Gesellschaftspolitik

06151 2985-42
fbardonner@remove.this.uvsh.de