Menü

Unternehmerverband Südhessen e.V.

Haus der Wirtschaft Südhessen
Rheinstraße 60
64283 Darmstadt

Postfach 11 01 64
64216 Darmstadt

06151 2985-0
pr.darmstadt@remove.this.uvsh.de

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung samt Skizze: PDF Download

20. Ausbildungsinfotag in Dieburg informiert persönlich und digital über Berufsausbildung von morgen

110 Unternehmen präsentieren Ausbildungsberufe und duale Studiengänge // Noch rund 2.400 unbesetzte duale Ausbildungsstellen in der Region

12.04.2018

Das Konzept des 20. Ausbildungsinfotags wurde von Rafael Reißer (Wissenschaftsstadt Darmstadt), Thomas Reinholz (Landrat-Gruber-Schule), Ute Pohl (Staatl. Schulamt Lkr. DA-Dieburg und Darmstadt), Dirk Widuch (VhU DA und Südhessen), Rosemarie Lück (Lkr. DA-Dieburg), Bettina Wannowius (Alfred-Delp-Schule) und Jens Kampe (VhU DA und Südhessen) (v.l.n.r.) am 12. April 2018 in Dieburg der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dieburg. Bereits zum 20. Mal informiert am Freitag, 20. April 2018 von 9 – 13 Uhr der Ausbildungsinfotag, diesmal an der Landrat-Gruber-Schule und der Alfred-Delp-Schule in Dieburg, über Berufsausbildung und duale Studiengänge in der Region. Schülerinnen und Schüler können in persönlichen Gesprächen mit rund 110 Unternehmen und Institutionen ihre Fragen zur dualen Ausbildung, betrieblichen Anforderungen und ihren individuellen Karrierechancen klären.

„Aktuell 2.400 unbesetzte Ausbildungsstellen in Südhessen zum März 2018 und der technologische Wandel hin zur digitalen Berufs- und Ausbildungswelt erfordern zukunftsweisende Konzepte in der Nachwuchsgewinnung der Fachkräfte von morgen. Der Ausbildungsinfotag hat sich über die Jahre hinweg zu einem sehr erfolgreichen Baustein der Berufsorientierung entwickelt und bietet vielfältige Hilfestellung für den Berufseinstieg. Hohe Abbrecherquoten im Studium zeigen, wie wichtig es ist, dass sich junge Menschen gut auf den Übergang in die Arbeitswelt vorbereiten und frühzeitig Kontakte knüpfen. Die Veranstaltung ist Türöffner für die vernetzte Berufs- und Arbeitswelt 4.0.
Mit unserem korrespondierenden Social-Media-Konzept wird das zielgruppenorientierte Informationsangebot durch digitale Kommunikation nochmals erweitert. Vor, während und nach der Veranstaltung können sich Jugendliche über den interaktiven Blog ‚Campus der Unternehmen‘ informieren. Beim Snapchat-Gewinnspiel zum Ausbildungsinfotag gibt es attraktive Preise zu gewinnen“, sagte Dirk Widuch, Geschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU), Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen.

Für Rosemarie Lück, Sozial- und Jugenddezernentin des Landkreises Darmstadt-Dieburg, dient der Ausbildungsinfotag auch zur weiteren Vernetzung der regionalen Beratungs- und Bildungsangebote: „Der Landkreis Darmstadt-Dieburg unterstützt auch in diesem Jahr wieder den Ausbildungsinfotag, der eine wertvolle Veranstaltung in der Bildungsregion ist. Schüler treten mit regionalen Unternehmen in persönlichen Kontakt und erhalten Informationen und Tipps aus erster Hand. Aber auch Jugendliche, die noch in der Orientierungsphase sind, können ihre Stärken erkennen und erste Schritte auf dem Weg in die Arbeitswelt gehen. Nicht zuletzt bietet der Ausbildungsinfotag eine sehr gute Gelegenheit, die Vielfalt der Ausbildungsberufe zu entdecken – abseits der üblichen ‚Top-Ten‘- Berufe.“

„Der Ausbildungsmarkt bietet jungen Menschen viele Möglichkeiten!
Den Ausbildungsmarkt mit seinen vielfältigen Angeboten zu entdecken und Impulse für die eigene berufliche Zukunft zu bekommen, ist auch im Jubiläumsjahr des Ausbildungsinfotages das große Anliegen. Der Ausbildungsinfotag spricht seit 20 Jahren alle jungen Menschen in der Region an, motiviert und informiert über Ausbildungschancen- und berufliche Perspektiven.
Das persönliche Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen oder Auszubildenden, die den Schritt in die Berufswelt bereits getan haben, spielt eine wichtige Rolle.
Deshalb ist der Ausbildungsinfotag ein wichtiger Baustein in der Jugendberufshilfe der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Ich danke allen, die mit Engagement und Kompetenz zum Gelingen beitragen. Den jungen Menschen wünsche ich für ihre berufliche und persönliche Zukunft alles Gute!“, so Barbara Akdeniz, Stadträtin und Sozialdezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt, mit Blick auf die gegenwärtige Ausbildungschancen junger Menschen in der Region.

Die Veranstaltung bietet Jugendlichen einen leichten und altersgerechten Zugang zu einer Vielzahl von dualen Ausbildungsmöglichkeiten, der anschließend eine erfahrungsbasierte Auswahl ermöglicht: „Berufs- und Studienorientierung heißt, eine Wahl treffen zu wollen. Wählen kann man nur, wenn man den Unterschied kennt. Der Ausbildungsinfotag mit der Präsenz vieler Ausbildungsbetriebe, beruflicher Schulen und anderer Partner bietet die Möglichkeit, mehr als 100 Ausbildungsberufe und über 40 (duale) Studiengänge gegeneinander abzugleichen. Es ist ein Matching, in dem potentiellen Auszubildenden ein niederschwelliger Zugang geboten sowie das Ausbildungsangebot vor Ort dargestellt wird. Der Ausbildungsinfotag ist ein bewährtes Angebot, das Schülerinnen, Schülern und Eltern die umfassende Informationsmöglichkeit vor der Berufswahlentscheidung eröffnet“, sagte Ute Pohl, Leitende Schulamtsdirektorin des Staatlichen Schulamts für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt.

Die duale Berufsausbildung ist für Thomas Reinholz, Schulleiter der Landrat-Gruber-Schule Dieburg, wegweisend für die Karriereplanung junger Menschen. Dabei ist die Kooperation zwischen Betrieben und beruflichen Bildungseinrichtungen, wie beim Erfolgskonzept Ausbildungsinfotag entscheidend: „Der Ausbildungsinfotag bietet optimale Gelegenheiten, eine Vielzahl von Ausbildungsbetrieben, Ausbilderinnen und Ausbildern und Auszubildende kennenzulernen und es wird deutlich, dass die duale Berufsausbildung eine sehr solide Basis für die Zukunft ist. Eine duale Berufsausbildung bietet viele Chancen und öffnet viele Wege, zum Beispiel in eine Führungsposition, die Übernahme oder der Aufbau eines Betriebs oder ein Studium. Die duale Berufsausbildung in Deutschland, sie ist weltweit beneidet, aber nicht kopierbar. Die Landrat-Gruber-Schule ist der schulische Teil der dualen Berufsausbildung. Die Landrat-Gruber-Schule ist das berufliche Kompetenzzentrum des Landkreises Darmstadt-Dieburg und sie stellt sich mit ihren Werkstätten, Laboren, Klassensälen und den offenen Lernlandschaften vor – und freut sich als Mitorganisator zum Erfolg des Berufsinfotages beizutragen.“

Dabei sei es wichtig, dass sich Schülerinnen und Schüler gut informiert für einen Beruf entscheiden, der ihre individuellen Zukunftsperspektiven stärkt: „Die Berufswahlentscheidung ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Einen Beruf zu finden, der nach vielen Arbeitsjahren noch Spaß macht und in dem man seine Erfüllung findet, trägt wesentlich zu einem positiven Lebensgefühl und der Erhaltung der Gesundheit bei. Der Studien- und Berufsinformationstag ist daher ein wichtiger Baustein für unsere Schülerinnen und Schüler zur Information und Orientierung und passt hervorragend in das ausgereifte Curriculum der Alfred-Delp-Schule, die seit vielen Jahren mit dem Gütesiegel für Berufsorientierung ausgezeichnet ist“, so Bettina Wannowius, Schulleiterin der Alfred-Delp-Schule Dieburg.

Zur Vorbereitung wurde von den Veranstaltern eine 40-seitige Sonderbeilage mit Hinweisen zu den teilnehmenden Firmen und Tipps zur Bewerbung herausgegeben.

Die Veranstalter des 19. Ausbildungsinfotages sind:
Wissenschaftsstadt Darmstadt │ Landkreis Darmstadt-Dieburg │Staatliches Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt │ Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) e.V., Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen

Weitere Informationen unter:


https://www.uvsh.de/ausbildungsinfotag

www.campus-der-unternehmen.de

www.i-zubi.info


Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihr Ansprechpartner

Reinhold Stämmler

Bereichsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Gesellschaftspolitik

Diplom-Pädagoge

06151 2985-42
rstaemmler@remove.this.uvsh.de